Anzeige

Mittwoch, 4. Mai 2016

Dock of the Bay


(Sitting on) The Dock of the Bay - Otis Redding 1968

Fast jeder Musikfreund kennt den Song.
Dock heißt … Hafenbecken. Der Sänger sitzt also am Morgen dort und verfolgt die ein- und ausfahrenden Schiffe. Und am Abend sitzt er immer noch am gleichen Fleck. Was ist mit ihm los? 

Den Text kann man im Internet unter „lyrics“ nachlesen. Es geht darin um einen Mann, der einen weiten Weg zurückgelegt hat, um in einer anderen Stadt eine neue Chance im Leben zu finden. Leider hat sich die Möglichkeit dazu nicht ergeben. Und nun sitzt er hoffnungslos am Hafen. Ein trauriges Lied.

Es geht um Hoffnung, abgesehen von der berühmten Interpretation. Das Prinzip Hoffnung ist als Slogan bekannt. Der Ausdruck stammt vom deutschen Philosophen Ernst Bloch. Sein Hauptwerk mit dem gleichnamigen Titel (erschien um das Jahr 1950) beschreibt unsere Wünsche und unsere Träume. Es schließen sich recht umfangreiche gesellschaftskritische  Gedanken zu diesem Thema an, die ihrerseits wieder zahlreiche Kritiker auf den Plan riefen. Die Argumente gingen hin und her.

Was bleibt für den Alltagsmenschen? Ein Augenblick zum Nachdenken über die eigenen Wünsche und Träume …



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige