Anzeige

Montag, 13. Juni 2016

Mondenschein und Liebe





Moonlight in Vermont

Vermont, im Nordosten der USA gelegen, wird auch gern der „Green Mountain State“ genannt. Grüne Hügel bedecken zu 75% diese wunderbare Region. Es ist also keine Überraschung, dass amerikanische Schlagertexter diese Naturschönheit mit der Stimmung aus dem milchigen Mondlicht vermischen. Und das haben sie sehr erfolgreich getan.

Der Song „Moonlight in Vermont“ aus dem Jahr 1944 wurde inzwischen von nahezu allen Größen des Entertainment gesungen. Ray Charles, Tony Bennett, Ella Fitzgerald – you name them.

Hat das Mondlicht nun wirklich auch einen Einfluss auf unsere Stimmungen, auf unsere Gefühle? Die Wissenschaft sagt: Nein.
 Außer der Gezeitensteuerung bleibt dem Mond – ein  Platz in den romantischen Liedern.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige